Hier bekommt ihr einen kleinen Einblick über noch nicht abgeschlossene Manuskripte

Reed - The Clans of Hell

 

Seit Anbeginn der Zeit regiert der Herrscher der Unterwelt vor den Menschen verborgen über unsere Welt. Aufgeteilt in sieben Clans, für jeden Kontinent einen, verfügen des Teufels Untergebene seinen Willen.
Reed ist der Anführer des Nordamerika-Clans und hat in den letzten Jahrhunderten seine Zügel schleifen lassen und die Vorzüge der irdischen Welt genossen. Als sein Clan außer Kontrolle zu geraten droht und die Dämonen auf die Menschen losgehen, fällt Satan sein Todesurteil. Um es zu vollstrecken, schickt er niemand Geringeren als seine eigene Tochter, doch als sie auf Reed trifft, gerät ihrer beider Leben aus den Fugen ...

 

Cover: COBU Graphics by Rica Aitzetmüller

 

Lilith - Götterdämmerung

 

Lange bevor es Menschen gab, herrschten Dämonen über die Erde. Lilith war die Mächtigste, sie wurde selbst unter Ihresgleichen gefürchtet. Sie wurde verraten und dazu verdammt, stets aufs Neue im Körper eines Menschen wiedergeboren zu werden und als Sterbliche, ohne jegliche Erinnerungen an ihr altes Ich, zu leben, bis ihr einstiger Gefährte sie finden und erlösen würde.

Doch Damian sucht schon seit Jahrhunderten vergeblich nach ihr. Denn er hat immer nur bis zu ihrem 25. Geburtstag Zeit...

 

Eine Leseprobe gibt es hier: LYX-Storyboard

 

Cover: COBU Graphics by Rica Aitzetmüller

 

Falling Leaves 

 

Textauszug:

Im fahlen Schein des Mondes erhob sich die wunderschöne Sylphe aus ihrem Versteck, welches zu gleichermaßen ihr Heim und Gefängnis war. Wie aus dem Nichts nahm sie Gestalt an, reckte sich von dem mit buntem Laub bedeckten Boden empor, streckte ihre filigranen Glieder anmutig und ließ ihren Blick durch den Wald schweifen. Ihre bernsteinfarbenen Augen erhaschten jede noch so kleine Regung und ihr ausgezeichnetes Gehör vernahm die ängstlichen Rufe der verschreckten Tiere um sich herum. Die Sylphe sah auf das viele Laub auf dem nassen Waldboden hinab und registrierte die fast kahlen Äste der Bäume um sich. Ihre hellen Augen sprühten vor Zorn. Die Zeit hatte sie wieder zu lange ruhen lassen, die Blätter der Bäume fehlten bereits nahezu gänzlich. Ihr schien als würde sie Jahr für Jahr später erweckt werden, wodurch ihr weniger Zeit verblieb, ihrem Schicksal zu entkommen.
Sie reckte ihr schmales Kinn in die Höhe, presste wütend die vollen Lippen aufeinander, dann schritt sie auf bloßen Füßen langsam über das Laub hinfort und der Blättermantel um ihren nackten Leib verdichtete sich. Die Sylphe musste sich eilen und ihr Opfer finden, bevor die letzten Blätter der Bäume fielen, dann nämlich wäre es zu spät für sie und ihre Seele nur noch Fraß für die Bluthunde Oberons.

 

Das traumhafte Cover ist von D-Design